Top 3 Download Anbieter für Filme

Im Zeitalter der Streaming-Dienste kommen Film- und Serienfans voll auf Ihre Kosten. Für kleines Geld bekommt man heute Zugang zu einer Auswahl von tausenden Serien und Filmen. Und das alles gemütlich vom eigenen Fernseher aus genießbar. Doch während Netflix, Amazon Prime Instant Video und zahlreiche Anbieter ihre Filme und Serien zum Streaming anbieten fragen wir uns – Wie schaut es aus mit dem Downloaden von Filmen ? Und das am Besten gratis!

Auch im Bereich des Filmdownloads finden wir zahlreiche Anbieter, die uns das „Gelbe vom Ei“ versprechen. So wird oftmals erwähnt, dass der Download legal und ohne Anmeldung abläuft. Alles rechtssicher, schnell und somit für jeden etwas! Oder doch nicht?! Wir schauen, ob es wahr ist und wie man wirklich legal und (am besten) kostenlos an seine Lieblingsfilme kommt.

Zu Beginn beleuchten wir den Dienst des „Usenet“. Hierbei handelt es sich um ein Netzwerk, das noch vor unserem heutigen Internet entstand und eine Menge Potential darbietet. In der Rubrik „https://www.topusenet.de/filme-downloaden/“ erkennen wir leicht, wie das gesamte Netzwerk sein Potential entfalten kann und wie wir an unsere gewünschten Filme kommen. Und zwar bietet Usenet seinen Kunden einen Zugang zum eigenen Netzwerk, was praktisch wie ein schwarzes Brett fungiert. Hier können Nutzer Dateien „an´s schwarze Brett“ anpinnen und somit im Netzwerk hinterlassen. Andere können sich dieser bedienen und in den Genuss kostenloser Blockbuster und Filmklassiker kommen. Sind Downloads aus dem Usenet legal? Eine berechtigte Frage, denn theoretisch können im Netzwerk auch illegale Dateien auftauchen, oder?
Schaut man auf die Webseite des Anbieters findet man schnell heraus, dass bereits einige Gerichtsurteile in der Vergangenheit gezeigt haben, dass das Usenet legal ist. Unter anderem das Landgericht München hat bestätigt, dass das Usenet legal genutzt werden kann und somit rechtssicher ist.
Was kostet mich die Nutzung des Usenets? Der Anbieter lockt mit einem Testzugang, der 1 Monat andauert. In dieser Zeit bekommt der Nutzer 600 Gigabyte Downloadvolumen und läd bereits mit der schnellstmöglichen Downloadrate, die der Dienst anbietet. Nach Ablauf der Testphase zahlt der Kunde eine monatliche Gebühr von 8,33Eur/Monat und darf weiterhin am unglaublich umfangreichen Angebot des Usenet partizipieren. Wir betonen das Ausmaß des Angebots, da dort bereits über 25.000 Terabyte an Daten hochgeladen sind.

Kommen wir nun zu unserer 2. Plattform, die wir beleuchten. Es handelt sich hierbei um Archive.org. Diese Plattform könnte dem Einen oder Anderen ein Begriff sein, denn hierbei handelt es sich um eine große Online-Bibliothek, die euch Zugriff auf tausende nicht-kommerzielle Projekte gewährt. Auf Archive.org finden wir zahlreiche Angebote zu Bücher-, Film- und Audiodownloads, die alle kostenlos von statten gehen können. Allerdings ist zu betonen, dass es sich hierbei um nicht-kommerzielle Projekte handelt und somit viele bekannte Filme entfalten dürften.

Die 3. kostenlose Quelle für zahlreiche Video- und Filminhalte stellt die zweitgrößte Suchmaschine der Welt dar. Youtube. Ganz genau auch hier finden wir diverse Filme, die frei verfügbar sind. Youtube dürfte mittlerweile Jedem ein Begriff sein und so können wir auch hier mit Hilfe kostenloser Videodownloader, die meist über Drittanbieter verfügbar sein, an eine Vielzahl von Filmen gelangen.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.